Ken Follet – Das Fundament der Ewigkeit

Veröffentlicht von

Nach DIE SÄULEN DER ERDE und DIE TORE DER WELT der neue große historische KINGSBRIDGE-Roman des internationalen Bestsellerautors:

1558. Noch immer wacht die altehrwürdige Kathedrale von Kingsbridge über die Stadt. Doch die ist im Widerstreit zwischen Katholiken und Protestanten zutiefst gespalten. Freundschaft, Loyalität, Liebe … nichts scheint mehr von Bedeutung zu sein. Die wahren Feinde sind dabei nicht die rivalisierenden Konfessionen. Der eigentliche Kampf wird zwischen denen ausgefochten, die an Toleranz und Verständigung glauben, und den Tyrannen, die ihre Ideen den anderen aufzwingen wollen – koste es, was es wolle.

Ned Willard wünscht sich nichts sehnlicher, als Margery Fitzgerald zu heiraten. Doch der Konflikt entzweit auch sie, und Ned verlässt Kingsbridge, um für die protestantische Prinzessin Elizabeth Tudor zu arbeiten. Als diese wenig später Königin wird, wendet sich ganz Europa gegen England. Um in dieser heiklen Situation früh vor Mordkomplotten, Aufständen und Angriffen der konkurrierenden Mächte gewarnt zu sein, baut die scharfsinnige Monarchin mit Neds Hilfe den ersten Geheimdienst des Landes auf. Die kleine Gruppe geschickter Spione und mutiger Geheimagenten ermöglicht es Elizabeth I. in den nächsten fünfzig Jahren, an ihrem Thron und ihren Prinzipien festzuhalten. Die Liebe zwischen Ned und Margery scheint verloren zu sein, denn von Edinburgh bis Genf steht ganz Europa in Flammen …

Bastei Lübbe
Hardcover
Historische Romane
1.162 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7857-2600-6
Ersterscheinung: 12.09.2017

Quelle / Fotos: Lübbe

 

Fazit:
Ken Follet ist im Buchhandel gar nicht wegzudenken. Fans von historischen Romanen konnten diesen Titel mit Sicherheit auch nicht außer Acht lassen. Der 3. Teil spielt im 16. Jahrhundert. Es gibt wieder Sprünge zu verschiedenen Orten und Personen, den Faden verliert man dabei jedoch nicht. Der Schreibstil selbst ist einfach gehalten und man merkt das hinreichend recherchiert wurde. So findet sich auch am Ende des Buches eine Auflistung von Personen, darunter auch welche es in Realität gegeben hat. Da die Geschichte wie gewohnt über mehrere Handlungsstränge verfügt, verraten wir zur Geschichte an sich an dieser Stelle nicht allzu viel. Wir fühlten uns jedoch gut unterhalten und ausreichend über die Geschichte vom Machtaufbau Englands informiert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.