Gewinnspiel: LAMA von AMIGO nominiert zum Spiel des Jahres

Veröffentlicht von

Lege Alle Minuspunkte Ab: Das ist das Prinzip, nach dem LAMA gespielt wird. Dazu müssen die regenbogenbunten Handkarten abgelegt werden, denn diese bringen fiese Chips. Die Karten müssen immer weiter auf der Regenbogenleiter gespielt werden. Mit einem Lama kann der Sprung von oben nach unten gemeistert werden. Dabei ist die Frage: Lohnt sich das Risiko, noch nach einer passenden Karten zu angeln oder sollte man doch lieber freiwillig aussteigen? Nur wer am lässigsten die Minuspunkte umgeht, kann Sieger sein.

So spielt man LAMA:

Die Karten werden gemischt und als Nachziehstapel in der Tischmitte platziert, eine Karte wird umgedreht und eröffnet den Ablagestapel. Die Karten zeigen Werte von 1 bis 6 sowie Lamas. Jeder Spieler erhält sechs Handkarten, die er so schnell wie möglich loswerden will, denn für übriggebliebene Handkarten drohen Minuspunkte: Jede Handkarte zählt ihren Wert als Minuspunkt, ein Lama zählt sogar 10 Minuspunkte, wobei jeder Wert nur einmal gezählt wird.

 

 

 

 

 

Wenn ein Spieler am Zug ist, kann er eine aus drei Aktionen wählen: Karten ausspielen, passen oder aussteigen. Eine passende Handkarte ausspielen kann der Spieler, wenn die Karte denselben Wert oder genau einen Wert höher aufweist. Ein Lama kann auf eine 6 und auf ein Lama kann ein anderes Lama oder eine 1 gelegt werden. Kann oder möchte der Spieler keine Karte legen, nimmt er alternativ eine Karte vom verdeckten Nachziehstapel auf die Hand. Wem das Risiko einer unpassenden Karte zu hoch ist, darf aber auch aus der aktuellen Runde freiwillig aussteigen. Der Durchgang kann auf zwei Arten enden: Entweder hat ein Spieler alle seine Handkarten abgelegt oder alle Spieler sind freiwillig ausgestiegen. Die Minuspunkte werden in 1er und 10er Chips übergeben. Wer in der nächsten Runde als Erster seine Handkarten loswird, darf einen beliebigen Chip abgeben, das kann auch ein 10er-Chip sein. Das Spiel endet, wenn ein Spieler 40 Minuspunkte erreicht hat. Der Spieler mit den wenigsten Minuspunkten gewinnt.

LAMA ist ein schnell erlernbares Mitbringspiel von Reiner Knizia. Mit leichten Regeln und kurzer Spieldauer ist es für alle Altersgruppen geeignet.

 

Spieler: 2–6 Personen
Alter: ab 8 Jahren
Dauer: ca. 20 Minuten
Autor: Reiner Knizia
Grafik: Rey Sommerkamp
Art.-Nr.: 01907
UVP: 7,99 EUR
Inhalt: 59 Spielkarten
70 Chips 1 Spielanleitung

Quelle / Fotos: Amigo Spiele

 

 

Gewinnspiel:
Wir verlosen 3 x das Spiel
Teilt uns Namen und Anschrift unter Angabe des Betreffs: „Lama“ mit und sendet die Mail an gewinnspiel@kultur-topf.de
Teilnahmeschluss ist der 04.06.2019
Gewinner werden per Mail / via Facebook benachrichtigt.
Datenschutz: Alle Daten werden nur im Rahmen des Gewinnspiels gespeichert und im Anschluss gelöscht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.