Rezension: Dork Diaries im Taschenbuchformat

Veröffentlicht von

Das Leben kann so gemein sein! Nikki ist die Neue an der Schule und hat ein Handy aus der Steinzeit. Alles Betteln um ein iPhone hilft nichts, ihre Mutter schenkt ihr ein Tagebuch zur Einschulung. Hallo!? Das ist doch so uncool! Widerwillig fängt Nikki an, Seite um Seite mit ihren Zeichnungen und verrückten Alltagsgeschichten zu füllen, denn ihr Leben ist eine einzige KATASTROPHE! Inklusive neuer Freundinnen, neuer Feindin, einem Schwarm und einer nervtötenden kleinen Schwester …

Bisher sind drei Bände der beliebten Bestseller-Serie »Dork Diaries« im Taschenbuch erschienen:

Nikkis (nicht ganz so) fabelhafte Welt
Nikkis (nicht ganz so) glamouröses Partyleben
Nikkis (nicht ganz so) phänomenaler Auftritt

Band 4, Nikki als (nicht ganz so) graziöse Eisprinzessin, ist ab 31.10.2019 als Taschenbuch erhältlich.

 

Quelle/Fotos: Carlsen Verlag

 

 

Fazit:
Die ersten Bände der Serie sind nun um Carlsen Verlag als Taschenbuch erschienen. Nikki ist ein Teenager und erzählt im Tagebuch Stil von ihren Erlebnissen. Das Buch selbst ist in einem Comic ähnlichen Stil geschrieben, das kommt bei den Kids super an und lässt sich sehr gut lesen. Nikki zu begleiten im Alltag ist sehr witzig und manchmal auch ein wenig dramatisch. Man kann sich sehr gut in die Figur hineinversetzen. Meine Tochter hat die ersten drei Bände jedenfalls verschlungen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.