Rezension: Marvel’s Agents of SHIELD die komplette 4. Staffel

Veröffentlicht von

(Anzeige) In der vierten Staffel von Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. aus den ABC Studios prallen die Wissenschaft und das Übernatürliche mit ungeahnten Folgen aufeinander. Inmitten wechselnder Loyalitäten und wachsender Feindseligkeiten gegenüber den Inhumans folgt Daisy Johnson als Quake ihrer eigenen Agenda. Doch als der furchterregende Ghost Rider eine Spur verbrannter Körper hinter sich lässt, kehrt sie zurück. Korrumpiert durch das mysteriöse und mächtige Buch „Darkhold“, erstellt Life Model Decoy (LMD) Aida Replikate von S.H.I.E.L.D.-Agenten und hält deren Bewusstsein in einer tödlichen Virtual-Reality-Simulation gefangen, in der sich die Organisation Hydra an der Macht befindet. Lassen Sie sich von diesem fantastischen Box-Set mit 22 actiongeladenen Episoden und spannendem Bonusmaterial mitreißen!

© 2019 Marvel & ABC Studios

 

VÖ: 26.09.2019

Quelle / Fotos: Disney

 

 

Fazit:
Bei S.H.I.E.L.D. wird es wohl nie langweilig werden. Das böse scheint nie mal Ruhe zu geben. In 22 Folgen haben wir uns mehr als unerhalten gefühlt. Es gibt jede Menge Spannung und Action, wozu auch der Ghostrider viel beiträgt. Die Story selbst knüpft stellenweise auch an früherer Ereignisse an und ist auch insgesamt sehr schlüssig. Unerwartete Wendungen sorgen für den nötigen Spannungsbogen. Wir hoffen, dass es auch noch eine 5. Staffel geben wird.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.