Test: Balan Wonderworld PS5

Veröffentlicht von

(Anzeige)BALAN WONDERWORLD seit dem 26.03.2021 für PlayStation 5, PlayStation 4, Nintendo Switch, Xbox Series X|S, Xbox One und PC (Steam) erhältlich ist. Das Action-Jump’n’Run lädt Spieler*innen auf ein magisches, musikalisches Abenteuer ein, wie sie es zuvor noch nicht erlebt haben.

In BALAN WONDERWORLD gilt es das fantasievolle Land Wonderworld zu erkunden – zusammen mit den Stars der Show, Leo und Emma. Mithilfe des schelmischen Maestros Balan müssen die beiden das Gleichgewicht in den Herzen von zwölf traurigen Seelen wiederherstellen. Verantwortlich dafür sind die Negati. Sie manifestieren Besorgnis und andere, negative Emotionen. Spieler*innen springen, klettern, fliegen und kämpfen sich durch zahlreiche einzigartige Gebiete und sammeln über 80 unterschiedliche Kostüme, die ihnen hilfreiche Kräfte verleihen. Das Abenteuer kann alleine gespielt werden, oder im lokalen Koop Modus, in welchem man zu zweit die kreativen Kostümfähigkeiten kombiniert, um Gegner zu besiegen und die Wonderworld zu retten.

Der Trailer „Ein Held oder zwei“ ist hier zu sehen: https://youtu.be/COfGultCeL8

Quelle/Fotos: Square Enix

 

 

Fazit:
Wir haben den Titel auf der PS5 getestet. Die kindlich gestaltete Grafik hat uns sehr gut gefallen und ist für die Atmosphäre auch genau passend.
Level für Level arbeitet man sich durch. Hier sind Geschicklichkeit und teilweise gutes Timing gefragt. Nach Abständen steht man jeweils vor einem Boss. Auch ist es teilweise notwendig wieder zu bisherigen Leveln zurück zu kehren um an die Kostüme von Balan zu gelangen. Diese werden auch dringendst für den weiteren Spielverlauf benötigt.
Uns hat der Titel weitesgehend gefallen, jedoch ist das Geschmackssache, denn es kann sehr schnell etwas eintönig wirken. Für den Spielspass zwischendurch ohne eine große Herausforderung ist man jedoch hier gut bedient.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.