Trinkwassersprudler mySodapop

Veröffentlicht von

Der Trinkwassersprudler Sharon von mySodapop überzeugt durch sein hochwertiges und schlankes Design, welches von deutschen Designern entwickelt wurde. Das gebürstete Edelstahl unterstreicht das edle Design und passt perfekt in jede Küche. Die Anti- Fingerprint Beschichtung schützt vor Verunreinigungen jeglicher Art am Gehäuse und garantiert lange Freude. Die großen Design Glaskaraffen fassen bis zu 850ml sprudelndes Sodawasser und sind damit führend im Sodamarkt und natürlich auch für Ihren Geschirrspüler bestens geeignet. Sie bestimmen individuell mit dem Druck des Sprudel- Knopfes, wieviel Kohlensäure in Ihr Wasser kommt – mildmedium oder stark sprudelnd, und das alles ohne lästigen Stromanschluss.

Ihr Wassersprudler Sharon ist mit allen handelsüblichen CO2 Zylindern kompatibel.

Mehr Infos unter www.mysodapop.eu

 

 

Fazit:
Der Trinkwassersprudler Sharon bringt bei Lieferung 2 Glasflaschen, 2 Bottle-Shirts und einen CO2 Zylinder mit.
Die hintere Klappe wird losgemacht, der Zylinder eingesetzt und schon kann es los gehen. Die Glasflaschen werden mit einem Bottle-Shirt angezogen um auf Nummer sicher zu gehen, falls doch einmal eine Flasche zerbersten sollte. Via Drehverschluss wird die Glasflasche an das Gerät angebracht. Dies ist bei den ersten Malen etwas tricky, sobald man den Dreh buchstäblich heraus hat, funktioniert es prima. Schon kann losgesprudelt werden. Durch Anheben der Glasflasche kann man etwas Druck herauslassen, es zischt hörbar. Kohlensäure kann nach Bedarf hinzugefügt werden. Das Gerät selbst und auch die Flaschen lassen sich sehr gut reinigen und machen einen soliden Eindruck. Auch interessant, es passen alle handelsüblichen CO2 Zylinder, er steht anderen Produkten in Nichts nach und ist darüber hinaus wesentlich günstiger. Ein tolles Produkt, das mit seinem schlichten Design prima in jede Küche passt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.