Movie Park Germany

Veröffentlicht von

(Anzeige) Wir waren einen Tag im Movie Park. Einen Freizeitpark für „Große“ kannte meine Tochter bisher nicht. Sie begutachtete daher alles mit Staunen und auch ein wenig mit Skepsis. So sind wir zunächst erstmal den ganzen Park abgelaufen, dass geht eigentlich recht schnell. Die verschienden Welten sind wirklich super gestaltet worden, mit Liebe zum Detail wurden die jeweiligen Themen aufgerüstet. Begonnen haben wir dann natürlich im Nickland. Bevor es los ging erstmal kurz gestärkt.

Hierzu bieten sich im gesamten Park ausreichend Sitzmöglichkeiten. Entweder etwas abseits vom Trubel oder immer auch direkt angeschlossen an einen Gastronomiebereich. Essen und Getränke können selbst mitgenommen werden oder vor Ort erworben werden. Preislich ist es für einen Freizeitpark angemessen. Neben den festen Restaurants gibt es auch mobile Imbissstände. Sehr beliebt bei den Kindern ist da auch immer das Slush Eis 🙂

Vorsicht ist jedoch auch bei den Souvenirständen geboten, das gilt allerdings für Erwachsene und Kinder gleichermaßen. Dort gibt es wirklich tolle Artikel für zuhause zu kaufen von Plüschtieren bis zur Kleidung und das natürlich mit den Lieblingscharakteren von Nick.

So nach dem kleinen Päuschen haben wir uns in Nickland vorgewagt. Damit man auch genau erkennen kann ob die Attraktion für mein Kind geeignet ist, gibt es vor jeder Attraktion entsprechende Hinweisschilder mit möglich Auswirkungen und Gefahren und welche Personen grundsätzlich von der Fahrt ausgeschlossen sind. Manchmal ist es so, dass eine Mindestgröße erforderlich ist um die Sicherheit gewährleisten zu können. In diesen Fällen gibt es neben dem Hinweisschild jeweils eine Messlatte , einfach hinstellen und sehen ob die Größe ausreicht.
Bei vielen Attraktionen ist es im Nickland auch möglich, dass die Kinder ohne Aufsicht eines Erwachsenen ab einem gewissen Alter teilnehmen können.

Die Attraktionen im Nickland sind sehr vielseitig, es gibt für die ganz kleinen langsame Fahrgeschäfte wo es viel zu gucken gibt und natürlich auch etwas mit ein wenig mehr Action, damit sich die Kinder die noch nicht auf die „großen“ Fahrgeschäfte können sich nicht langweilen. So auch die Attraktion Teenage Mutant Ninja Turtles: License To Drive. Hier gibt es einen kleinen und einen großen Parcour der nach Alter unterschieden wird. Hier liefen bei unserem Besuch die Ninja Turtles auh vor der Attraktion herum und standen für Fotos bereit. Hier ist ebenso ein Highlight, dass man sich mit einem Foto das während der Fahrt geschossen wurden seinen Führerschein ausstellen lassen kann, wirklich sehr niedlich.

Insgesamt haben wir den Tag sehr genossen. Der Freizeitpark wirkt auf den ersten Blick nicht gerade groß aber hat dann zu unserer Überraschung dennoch einiges zu bieten. Wir waren von morgens bis abends beschäftigt und nachher auch völlig k.o.
So muss es bei einem Ausflug sein, die kinder werden hier vollkommen ausgelastet. Wir hatten Glück, dass wir recht früh hingefahren sind, so haben wir einen guten Parkplatz unmittelbar am Eingang finden können, der hat sich vor allem nach Ende des Besuchs bewährt, so gab es kein Nörgeln der Kinder bis zum Auto. Grundsätzlich stehen ausreichend Parkmöglichkeiten ( kostenpflichtig ) bereit, wenn man jedoch später kommt muss man hier mit einem ordentlich Fußmarsch rechnen.

Wir können den Movie Park Germany in jedem Fall weiterempfehlen und sind auch aufgrund der Nähe mit Sicherheit nicht zum letzten Mal dort gewesen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.